Übersicht aller Artikel

Fachartikel, Essays, Abhandlungen, Artikel und Projektbücher von Thomas Grube

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele der Autorentätigkeit von Thomas Grube. Los geht´s mit den Fachartikel-Serien rund um Gesang & Stimme – namentlich der 96 kHz Serie, der Universal Music / SPINNUP Serie und der Shared Knowledge Serie. Es folgen Informationen zum tOM Sonnentrommler eBook "Der Beginn einer langen Reise". Danach sind diverse Essays, Abhandlungen, Aufsätze und Artikel verlinkt.

Der Folgepunkt "Thomas Grube schreibt im KGS Magazin Berlin" führt auf einen externen Artikel – sowie auch der letzte Punkt "Interviews mit Thomas Grube / Presse über Thomas Grube" ins www "nach Außen" führt: Hier schreibt Thomas Grube nicht als Autor – sondern es wird von anderen über ihn geschrieben. 

Großes Kompliment für diese Workshop-Serie! Schade, dass sie nun zuende ist!!! Herr Grube, wann geht es weiter???

Zitat von Tobias Wensen (Website Kommentar)

Die "96 kHz-Serie"

Mit der 20wöchigen Serie "Kleines Gesangs-ABC für ProduzentInnen – In 10 Schritten zum gelungenen Vocaltake?" veröffentlichte DERGRUBE von September 2009 bis Januar 2010 eine Fachartikel-Serie auf dem Tonstudio-Portal 96kHz.de. Im 14tägigen Veröffentlichungs-Rhythmus ging es darin um das breite Feld der "Stimmhygiene" – es wurden aber auch Tips zu Themen wie "Kopfhörer-Sound" oder "Haltung vor dem Mikrofon" gegeben.

Die Serie war sehr erfolgreich – die einzelnen Artikel erreichten binnen kurzer Zeit bereits LeserInnen-Zugriffszahlen im sechsstelligen Bereich. Seit 2015 ist das Online-Magazin 96kHz.de offline – und die Serie seit diesem Zeitpunkt hier auf dem DERGRUBE-Server verfügbar.

Schade, dass sie nun zuende ist ...dem schließe ich mich an! Mehr davon...

Zitat von Michel Breitmann (Website Kommentar)

Die "Universal Music / SPINNUP Serie"

In der Universal Music / SPINNUP Serie – oder auch kurz "Universal Serie" genannt – beantwortet DERGRUBE im Experten-Interview für den Universal Music Distributionsservice "SPINNUP" Fragen rund um das Thema Gesang, Gesangs-LehrerInnen-Suche, Gesangsunterricht, Üben etc. Hierbei handelt es sich um sehr übersichtliche und kurze Antworten: Die Fragen & Antworten der "Universal Serie" sind somit bei Weitem nicht so umfangreich wie die Artikel der "96 kHz Serie".

Eine "Stimmkopie" oder eine "manipulierte, verstellte Stimme" wird niemals die künstlerische Tiefe erlangen, die jemand findet, der seinen Stimmklang annimmt

Die "Shared Knowledge" Serie

Die Shared Knowledge Serie ist eine Sammlung unregelmäßig erscheinender Artikel rund um das Thema Gesang und Musikerberuf(ung). Im Unterschied zur 96 kHz Serie oder der Universal Serie ist die Shared Knowledge Serie also keine "in sich abgeschlossene und chronologisch fortlaufende Konzeptions-Serie.

Shared Knowledge – Übersicht der Artikel

Teil 1: Klassische Produzentensorgen: "Der soll aber weiter so schön rauchig klingen…".
Teil 2: Überall Superstars – Von fallengelassenen Sternen

Derzeit in Arbeit:
Die Notwendigkeit der Transposition
Komponieren in der "richtigen" Tonart
Der Charakter der Tonarten
Emotionaler Stimmsound und Werktreue
Laut und leise – Dynamik
Hab´ ich eigentlich Talent?
Gedanken zur Nacht...
Krisen

image

Denn jeder Einzelne ist die Welt

Zitat aus dem "tOM Sonnentrommler-Film "Eine Reise auf die andere Seite"

Das tOM Sonnentrommler-eBook "Der Beginn einer langen Reise"

Das Digipak des über sieben Jahre entstandenen Projektes "tOM Sonnentrommler – Die Geburt der Sonnentrommel" besteht aus der Musik-CD (CD-Enhanced): "Die Geburt der Sonnentrommel", dem darauf enthaltenen Rom-Computerteil "Sonnenwelten", der Film-DVD: "Eine Reise auf die andere Seite" (32minütiger Projektfilm: Eine dokARTion in 5.1 Surround) – und dem eBook: "Der Beginn einer langen Reise".

Es entstanden diverse Kunst-Ausstellungen und OMstallationen mit Bildern, Klanginstallationen, Skulpturen, Live-Performances, Obstallationen und dem zentralen "Steintriptichon" zum Projekt. Als "manifestierte Projektseele" wurde während der siebenjährigen Entstehungsdauer die "Sonnentrommel" rituell gebaut.

Die kontemplative Konzeptarbeit "Die Geburt der Sonnentrommel" ist eine sehr ruhige, meditative und entschleunigende Reise aus unserer heutigen "wohltemperierten 440Hz-Kammerton-(Ver-)Stimmung" in die physikalisch korrekten Grund-Frequenzen unser Welt. Die ZuhörerInnen werden im Laufe der Audio-Produktion und des Projekt-Filmes auf die physikalisch hörbar gemachten Grund-Frequenzen der Erd-Umdrehung, sowie des Sonnen- und Mondtones "gestimmt".

Das eBook zum Mutterprojekt "Die Geburt der Sonnentrommel"

Die Idee zu einem umfassenden Projekt-Buch entstand während der zahlreichen Gespräche auf den "tOM Sonnentrommler Ausstellungen" zum Mutterprojekt "Die Geburt der Sonnentrommel".

Das überwältigende Interesse der Ausstellungs-BesucherInnen nach dem "Warum" und dem "Wie" von Planetentönen bis zur Sonnentrommel, führte allmählich zur Ausarbeitung des virtuellen Buches "tOM Sonnentrommler – Der Beginn einer langen Reise".

Das komplette Buch steht kostenfrei auf www.Sonnentrommler.de:

Zum eBook: "tOM Sonnentrommler - Der Beginn einer langen Reise"

(auf externer Website – nicht responsivefähig)

image

Manchmal ist "blitzschnelles Handeln" überlebenswichtig. Beschleunigung kann beim Überschreiten der "Eisenbahngleise zu einem bestimmten Zeitpunkt" eine äußerst sinnvolle und lebensrettende Handlung darstellen :-) Aber das "permanente Blitzschnellsein", welches wir uns in unseren derzeitigen "gesellschaftlichen Lebensrhythmen" gegenseitig auferlegen und abverlangen ist schlicht wider die Natur."

Zitat Thomas Grube – aus "Schon wieder Entschleunigung?"

Essays, Abhandlungen, Aufsätze und Artikel

Essays, Abhandlungen, Aufsätze und Artikel von tOM Sonnentrommler, DERGRUBE, Thomas Grube: Als Erweiterung des tOM Sonnentrommler Online-eBooks – aber auch als eigenständige Artikel – finden sich auf der tOM Sonnentrommler-Webseite viele Essays und Aufsätze. Hier einige Beispiele:

Das Wort „Inhalt“ stammt von der mittelhochdeutschen Wortwurzel „innehalt“/„innehalten“ – und auch wenn „Muße“ niemals den „Zweck“ zum Ziel haben sollte: Muße und Entschleunigung führen “wie nebenbei zu einem qualitativen, inhaltsvolleren Mehr“.

Zitat Thomas Grube im KGS Magazin Berlin

Thomas Grube schreibt im KGS Magazin Berlin

tOM Sonnentrommler aka Thomas Grube gibt mit seinem Artikel "Die Verwirklichung der Sonnentrommel – Wertigkeit durch Entschleunigung" in der Januar Ausgabe 2015 des Berliner Magazins KGS – Körper Geist Seele einen kleinen Einblick in die Haltung und Projektphilosophie seiner Projekte:

Thomas Grube "sonnentrommelt" im Körper Geist Seele Magazin Berlin

Der Artikel "Die Verwirklichung der Sonnentrommel – Wertigkeit durch Entschleunigung" steht auf Seite 22 der Printausgabe der KGS, sowie online im entsprechenden PDF – als auch auf der KGS-Webseite (in einem nicht ganz so übersichtlichen Layout). 

Das Leitthema dieser KGS Januar Ausgabe 2015 lautete “Ideen verwirklichen – Visionen und Projekte – Ziele verwirklichen“.

Planetware Records hat im aktuellen Blog-Artikel "Über die Sonnentrommel" zudem auch noch einige diesbezügliche Worte veröffentlicht.

image

Hätte beizeiten mal einer mit dem kleinen Anakin Skywalker geredet, wär´ die Nummer mit Darth Vader vielleicht auch anders gelaufen

Zitat Thomas Grube – aus "Alles echt..."

Interviews mit Thomas Grube / Presse über Thomas Grube

Hier einmal nicht als Autor: In diversen Interviews stand Thomas Grube bereits Rede und Antwort. Hier zwei Beispiele:

Thomas Grube aka tOM Sonnentrommler bei 96 kHz

Der auf dem Tonstudio-Portal 96kHz veröffentlichte Produktionsbericht "Alles Echt: tOM Sonnentrommler - Die Geburt der Sonnentrommel legt den Schwerpunkt auf Inhalt, Authentizität und wertfördernde Entschleunigung". In diesem Interview geht es neben Fragen wie: "Wodurch wird die Musik wirksam?" und grundsätzlichen projektphilosophischen Ansichten vorrangig um die Studiotechnik der tOM Sonnentrommler Produktion "Die Geburt der Sonnentrommel".

96kHz.de Produktionsbericht & Interview mit dem Produzenten Thomas Grube

Thomas Grube aka DERGRUBE im Kölner Stadtanzeiger

Im Interview "Arbeit an einem einmaligen Instrument" erläutert DERGRUBE dem Kölner Stadtanzeiger ein wenig die Philosophie seines Gesangsunterrichtes – und warum er immer wieder auch mal die ein oder andere lukrative Auftragsanfrage von Produzenten und Plattenfirmen ablehnt.

DERGRUBE im Kölner Stadtanzeiger: "Arbeit an einem einmaligen Instrument"

image
Foto © 2010 by Roland U. Neumann / KStA
image