Atmung als Weg

Atemtraining für MusikerInnen und "Nicht-MusikerInnen"

Atmung als Weg ist professionelles Atemtraining unter ganzheitlicher Betrachtung des jeweiligen Menschen. Das Unterrichtsangebot richtet sich an alle, die etwas an Ihrer Atmung verbessern wollen oder müssen – unabhängig von Beruf und Vorbildung.

Das Erste, was zu lehren ist, ist der Atem

Zitat: Buddha

Atmung als Weg ist daher ebenso für "professionell Atmende"– wie SängerInnen, LehrerInnen, ManagerInnen etc. – welche die inneren Aspekte der Atmung (kombiniert mit einer fundierten "handwerklich-beruflichen" Atemtechnik) als (spirituelle) Erweiterung ihrer Person erfahren – wie auch für sonstige an Weiterbildung interessierte Menschen, die "Atmung als meditativen Weg zu sich Selbst" und zur Harmonisierung der inneren Geschwindigkeit praktizieren möchten interessant: Spannung und Entspannung werden ins Gleichgewicht gebracht.

Harmonisierung von Innen und Außen

Da die "richtige Atmung" auch für "NichtmusikerInnen" ungeheuer wichtig ist und in den spirituellen Lehren seit Jahrtausenden "den Weg zum Selbst" bietet, entwickelte ich mit Atmung als Weg eine gesamtheitliche Unterrichts-Variante, welche "handwerklich-musikalische Aspekte der Instrumentenform" weitestgehend ausspart.

Atmung als Weg strebt die Harmonisierung von Innen und Außen – von Seele und Körper – an. Dabei stellen das "Innen-Leben" und die "Außen-Welt" die beiden Pole und Eckpunkte des jeweils "individuellen Unterrichtsweges" dar.

image

...Du atmest ein, Du atmest aus - dieser Körper ist Dein Haus und darin kennst Du Dich aus - Du lebst! Und das wird Dir bewußt...

Zitat: Die fantastischen Vier – aus "Tag am Meer"

Ich und Welt – Dualität und jenseits davon

Im Zentrum von Atmung als Weg steht die ausführliche und individuelle Betrachtung des jeweiligen Menschen und seiner speziellen Lebens- und Atemsituation. “Ziel” ist es, über die Harmonisierung von Innen und Außen, von Seele und Körper, von "Ich" und Welt – zu äußerer und innerer Entwicklung zu gelangen. Da dies eine sehr persönliche, umfangreiche – und vor allem vertrauensvolle Sache ist – verließ ich dabei die "Workshop-Ebene" meiner früheren Atemkurse / Stimmspecials und wählte auch hier die Form des Einzel-Unterrichtes:

Der individuelle Unterrichtsweg

Der individuelle Unterrichtsweg richtet sich – wie in meinem Gesangs- und Instrumental-Unterricht – immer nach den Interessen und Anforderungen der jeweiligen SchülerInnen und folgt keinen sturen Konzepten.

Es geht mir dabei immer um ein lebensnahes Verbinden vom spirituellen Inneren und alltäglichem Außen – nicht um pseudoesoterische Weltflucht – und damit weder um ausschließlich handwerklich orientierte Körperübungen, noch um einseitige, verklärte Höhenflüge jenseits des Hier und Jetzt. Zusammen wird ein Schuh daraus! Das "Innen-Leben" und die "Außen-Welt" stellen die beiden Pole und Eckpunkte – das "Yin und Yang" – des jeweiligen Unterrichtsweges dar.

Im Einzelunterricht wird zunächst eine "Atem-Bestandsaufnahme" erstellt und im Gespräch über die jeweilige Lebenssituation ein individueller Übungsweg erarbeitet. Hierbei entscheidet sich dann, ob zunächst ein spiritueller und meditativer Weg von “Innen nach Außen” führt, oder ob der Einstieg in die gemeinsame Arbeit “von Außen nach Innen” (beispielsweise über physiologische Schwerpunkte und Übungen bei akuten Atem- oder Stimmproblemen) erfolgt.

Die Grenzen sind hierbei natürlich ebenso fließend, wie die Menschen verschieden sind. Daher kann dieser "reine Atemweg" selbstverständlich auch jederzeit in eine Gesangsausbildung übergehen – und umgekehrt. Das findet sich in der persönlichen Landkarte des jeweiligen Menschen.

image
© Foto 2015 by Kai Böhm

Weitere umfangreiche Informationen zur Unterrichtskonzeption Atmung als Weg finden sich auf meiner Website: www.om-welt.de