tOM Sonnentrommler

Im Unterschied zum Künstler "DERGRUBE" sind die Arbeiten von tOM Sonnentrommler ruhiger, meditativer und weitestgehend instrumental. Während DERGRUBE sich mit der "Außenwelt" auseinandersetzt, steht der persönliche Vorname tOM für den inneren Weg, der das "OM", den heiligsten aller Klänge in sich birgt und die Person durch das kleingeschriebene "t" zurückstellt: 

Meine Musik- und Filmprojekte stimmen auf die Evolutions-Frequenzen der Natur und auf die Chronobiologie des Menschen ein. Sie entschleunigen die Hektik unseres AllTags.

Zitat tOM Sonnentrommler aka Thomas Grube

DERGRUBE ist Thomas Grube – Thomas Grube ist tOM Sonnentrommler

Hierbei stellen DERGRUBE und tOM Sonnentrommler die Sicht der Welt aus lediglich unterschiedlichen Perspektiven dar. DERGRUBE blickt nach außen, tOM Sonnentrommler nach innen. Zwei Pole desselben Künstlers: DERGRUBE ist Yang, tOM Sonnentrommler ist Yin.

Sternenarbeit – Stars und echte Sterne

Ob Eurovision Songcontest oder Nummer-Eins-Act der aktuellen Pop-Charts: Thomas Grube arbeitet mit Stars und Sternchen. Und das in mehrfacher Hinsicht: Zunächst steht er als erfolgreicher Vocalcoach und Stimmbildner hinter vielen nationalen und internationalen Stars:

In der Musikbranche als "DERGRUBE" bekannt, legt er in seinen Ausbildungen neben der rein handwerklichen Wissensvermittlung insbesondere auf die "innere, menschliche Entwicklung" der von ihm betreuten Künstlerinnen und Künstler großen Wert. Und eben dieser "Blick nach Innen" führte den Musik- und Filmproduzenten auch zur zweiten Seite seiner "Sternenarbeit":

image
tOM Sonnentrommler seen by Franz Hamm

Nominiert für den Filmpreis "Cosmic Cine Award"

Als "tOM Sonnentrommler" verschafft Thomas Grube den “echten" Sternen Gehör. Mit wissenschaftlicher Genauigkeit rechnet er die "Klänge unseres Universums" – wie zum Beispiel Planeten-Umlaufbahnen – in den menschlichen Hörbereich. tOM Sonnentrommler füllt jedes kleinste Detail seiner Produktionen mit "authentischem Inhalt".

Seine aufwendigen und langjährigen Multimedia-Projekte sind ganzheitliche Arbeiten, die sich gleichermaßen an Auge und Ohr wenden und eine radikale Entschleunigung des Menschen bewirken:

tOM Sonnentrommler schreibt dazu in seinem Mutterprojekt "Die Geburt der Sonnentrommel":

image
Nominiert für den Filmpreis "Cosmic Cine Award"

"Meine Musik- und Filmprojekte stimmen auf die Evolutionsfrequenzen der Natur und auf die Chronobiologie des Menschen ein. Sie entschleunigen die Hektik unseres AllTags. Mir geht es dabei um echte Inhalte jenseits kommerzieller Pseudoesoterik: Innen und Außen – Mensch und Beruf – Eso-terik und Exo-terik gehören als Teile eines Ganzen immer zusammen."

Kontemplative Zeitkunst und Entschleunigungs-Aktionen

Die tOM Sonnentrommler Entschleunigungs-Aktionen setzen sich für "mehr Muße im All-Tag" – und für "Entschleunigung zur gesunden Mitte" ein. Lebens-InHalte, Arbeits-InHalte, Produkt-InHalte etc. benötigen eben öfter mal ein InneHalten (das Wort "Inhalt" stammt von der mittelhochdeutschen Wortwurzel "innehalt" / "innehalten"): Statt kopfloser "ich sagte bis morgen Hektik" geht es darum, die Dinge in der Zeit zu tun, die für eine inhaltliche Wertigkeit erforderlich ist:

Das Mutterprojekt "Die Geburt der Sonnentrommel"

So veröffentlichte Thomas Grube mit seinem über sieben Jahre entstandenen Projekt “Die Geburt der Sonnentrommel” nicht einfach nur eine Musik-CD: Er schrieb auch direkt noch ein Buch und drehte einen Film über dieses ungewöhnliche Projekt. Das auf der CD enthaltene virtuelle eBook “Der Beginn einer langen Reise” informiert detailliert vom “rituellen Bau der Sonnentrommel” oder von den “mathematischen Planetenton-Berechnungen" und führt von ethnologischen "Schamanen-Recherchen” über wissenschaftlich betrachtete "Nahtodes Erfahrungen" bis zur Berücksichtigung von "Trancetrommel-Gehirnfrequenzen".

Das Gesamtwerk "Die Geburt der Sonnentrommel" ist im Oktober 2009 bei Planetware Records erschienen. Seitdem setzt sich tOM Sonnentrommler – neben der Arbeit am Folgeprojekt WELTWASSERWELT sowie aufwendigen Kunst-Ausstellungen & Installationen – u.a. mit Aktionen wie "Lesen ist Sonnentrommeln", "Teetrinken ist Sonnentrommeln" oder "Schauen ist Sonnentrommeln" aktiv für eine "Entschleunigung des All-Tags" ein.

Eine Versöhnung von Kopf und Bauch

Der Film “Eine Reise auf die andere Seite” kombiniert eine künstlerisch-visuelle Umsetzung der Musik mit Making Off Szenen der Projektentstehung von "Die Geburt der Sonnentrommel" und des Trommelbaus – und erschuf dabei ganz nebenbei noch ein neues Genre:

Die "dokARTion": Diese Fusion aus Dokumentation, Musikvideo und Kunstfilm zeigt neben der Entstehung der Sonnentrommel auch die Arbeit der einzelnen Mitmusiker im Studio sowie die Arbeit aller am Projekt beteiligten KünstlerInnen – wahlweise in Stereoton oder in aufwändiger 5.1 Surround Version.
 
Umfangreiche Informationen zu allen Projekten von tOM Sonnentrommler finden sich auf der Website: www.tOM-Sonnentrommler.de Details zum Mutterprojekt "Die Geburt der Sonnentrommel" finden sich hier.

image
image
Die Sonnentrommel – seen by Franz Hamm

Weitere Bands und Projekte